Letzte Kommentare

Primus-Familie wird als erste Metz Produktfamilie mit 3D ausgestattet

Geschrieben von: Michael Breilmann Dienstag, den 05. Juli 2011 um 09:06 Uhr

Im vergangenen Jahr hat die Firma Metz auf der IFA und den Hausmessen bereits einen ersten Eindruck von 3D-Technologie „Made in Germany“ präsentiert. Zur IFA 2011 werden die ersten serienfähigen Metz 3D-Fernseher vom Band laufen. Den Anfang wird die neue Metz Primus-Familie machen. Die Primus-Modelle mit dem Namenszusatz „3D Media twin R“ auf 55 und 42 Zoll Bildschirmdiagonale setzen neue Maßstäbe an Design und Funktionalität.

Ausgestattet mit moderner 3D-LED-Technologie und den vielfältigen Vernetzungsmöglichkeiten des Metz Media Systems sowie dem Zugriff auf die HbbTV-Plattform lassen die neuen Modelle keine Wünsche offen. Sogar der integrierte Digital-Recorder wurde nochmals vergrößert und bietet ab der IFA 750 GB Speicherplatz.

Bei der 3D-Technologie setzt Metz das zirkulare Polarisationsverfahren im Zusammenspiel mit federleichten passiven Metz 3D-Brillen ein. Das Ergebnis sind Bilder mit beeindruckender räumlicher Tiefe und ohne lästige Flimmereffekte und horizontale Blickwinkeleinschränkungen beim Drehen des Kopfes. Die Metz 3D-Brillen sorgen für höchsten Tragekomfort und unbeschwerten 3D-Heimkinogenuss ohne Batteriewechsel und Kompatibilitätsprobleme mit Polarisations-Brillen anderer Hersteller.

Follow us on Twitter